Abnehmen mit Huel und Every Other Day Diät von Dr. Krista Varady

Hi:-) Ich wollte Euch nur meine positive Erfahrung mit Huel teilen. Zunächst nahm ich Huel so als Mittagessen, statt des Kantinenessens. Leider nahm ich dadurch nicht ab.

Dann stieß ich auf das Buch „The Every Other Day Diet“. Die Diät sieht vor, dass man Diät und Festessentage immer abwechselt. Also einen Tag Diät und einen Tag Festessen. An den Diättagen gibt es die Regel, eine Mahlzeit mit 400 kcal und einen Snack mit 100 kcal zu sich zu nehmen sowie viel (Wasser, Tee, Kaffee, ungesüßt) zu trinken. Am Folgetag hingegen soll man essen, wozu man Lust hat. Die Methode ist zigfach wissenschaftlich untersucht und absolut wirksam. Hat man sein Zielgewicht erreicht, wechselt man in das sog. EOD Success Program und isst an den ehemaligen Diät-Tagen dann 1000 kcal. An den Festtagen und an Wochenenden darf man dann essen was man will.

Mein Problem mit der EOD Diät war, dass es schwer war, Dinge zu finden, die genau 400 kcal oder 100 kcal haben. Da fiel mir Huel wieder ein. Und diese Lösung ist für mich perfekt. Am Diät Tag esse ich bis 12 Uhr nichts (das heißt: eigentlich stimmt das nicht - ich schalte dann auf „innere Ernährung“ um, ich ernähre mich also von überschüssigem Fett ). Dann einen Shake mit 400 kcal (2 Scoops). Und abends als Snack einen Shake mit 100 kcal (1/2 Scoop). Durch die 500 kcal wird sichergestellt, dass der Körper nicht anfängt, Muskelmasse abzubauen. Das funktioniert für mich so toll, dass ich von 105 kg jetzt auf 86,5 kg runter bin. Überwiegend verlor ich ganz gezielt am Bauch Fett.

Diese beiden Methoden (Every Other Day Diet und Huel) ergänzen sich fantastisch. Die ersten 3 Diättage bis 2 Wochen muss man allerdings lernen, wieder mit Hunger zu leben - danach vergeht das.