Änderungen zu Huel Version 2.3

Wir freuen uns, euch Huel Version 2.3 mit verbesserter Vanillenote vorstellen zu dürfen.

Weitere Verbesserungen der Version 2.3 sind:

  • Enthält jetzt pflanzliches Vitamin D3
  • Erhöhter Folatgehalt
  • Mehr Kalium
  • Noch größere Menge an zusätzlichem Cholin
  • Weitere Verbesserung des Verhältnisses von Omega-3: 6-Fettsäuren

Wir freuen uns, Huel v2.3 mit unserem neuen und verbesserten Vanillearoma vorzustellen. Es wurde speziell für seinen ausgeglichenen und intensiven Geschmack aus natürlichen Quellen ausgewählt und ist unser ultimativer Vanillegeschmack.

Da vielen von euch unser vorheriger Vanille-Geschmack gut geschmeckt hat, haben wir diese Version in "Original“ umbenannt, so bleibt euch auch diese Version mit leichtem Hafergeschmack bestehen. “Huel Original”, sowie die Varianten “Huel ohne Geschmackszusätze und Ungesüßt” und “Glutenfrei” sind alle mit den unten beschriebenen neuen Ernährungsvorteilen erhältlich.

Klicke hier, um Huel Version 2.3 zu kaufen.

Die vollständigen Nährwertinformationen findest du hier.

Salut

eine Frage wie sieht es mit Milcheiweiss aus?
ist es (hoffentlich) frei davon?

Und Zuckerfrei?

Herzliche Grüße

Hallo @Minirockfan,

Huel ist gänzlich vegan, insofern auch frei von Milcheiweiss.
Das Einweiß, welches in Huel enthalten ist, ist pflanzlich.
Zudem gibt es natürlich auch eine ungesüßte und geschmacksneutrale Huel Version, diese findest du hier:

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Liebe Grüße,
Anna

Stellungnahme einer Gesundheitberaterin:

Gut ist ja schon mal, dass die AstronautenNahrung kein Milcheiweiss enthält und glutenfrei ist.
Ich hab mir mal die Mühe gemacht und die 3 Stoffe aus der Inhaltsangabe, die Polysaccaride (Vielfachzucker) bzw. Süßstoff sind, für Sie näher erläutert.
Zusatzstoffe wie Xanthan E415 -> gehört zu den natürl. vorkommenden Polysacchariden wird vom menschl. Organismus nicht verstoffwechselt (Ballaststoff) und auch als Verdickungs/Geliermittel eingesetzt.
Guar Gum E 412 -> ebenfalls ein Polysaccharid wird als Verdickungsmittel eingesetzt
Sucralose -> Süßstoff, 600 x süßer als Kristallzucker - kalorienfrei- Studien haben gezeigt, dass ein gewisser Prozentsatz vom Organismus verstoffwechselt und gespeichert wird und Auswirkungen auf unsere Darmflora haben können

Auch wenn es als noch so gesund dargestellt wird, weil Milcheiweissfei, glutenfrei, frei von Zucker! voller Vitamine und Mineralstoffet, bleibt es eine künstliche Nahrung, die für Astronauten für einen gewissen Zeitraum ok. ist, da Sie im Weltraum schlecht kochen können,
Wir hier auf der Erde, die wir über eine Fülle von natürlichen Lebensmitteln verfügen, die unser Organismus hervorragend verstoffwechseln kann, sollten uns diesem “Geschenk” bedienen, wertschätzen und voller Freude genießen.

Ansonsten ist das Kochen mit frischen, saisonalen und regionalen Produkten alternativlos für unser Wohlbefinden.
Wie sagte Hippokrates richtig “Eure Lebensmittel sollen eure Heilmittel und eure Heilmittel eure Lebensmittel sein”.

Ich bin mal gespannt, wie die Version 2.3 schmeckt. Die Müslies habe ich gleich mit bestellt.
Habe aufgrund der neuen Version auch die Infos zur zuletzt “neuen” Version 2.2 (also 2.2.1) hier im Forum entdeckt.
Jetzt weiß ich auch, warum Huel im letzten Quartal irgendwie anders war. Weniger dickflüssig, früher brauchte ich 600-700ml Wasser um eine für mich optimale Konsistenz zu haben. Jetzt entsteht die gleiche Viskosität bei 500ml. Leider hat der Geschmack durch die Veränderungen etwas gelitten. Schmeckte nicht mehr so vanillig, und ich trinke jetzt auch in Etappen. Damals (2.2.0) wollte mein Körper nicht davon abhalten, ich “musste” es sofort ganz trinken, so lecker war es.
Aber Entwarnung, lecker ist es immer noch genug. Habe mehr als 5 Alternativen probiert (und neue Dimensionen von “Eklig” entdeckt), und bin jedesmal wieder zu Huel zurückgekehrt.
Ich ersetze bisher mein Mittagessen, und das auch nicht jeden Tag, also wenn ich an einem “leckeren” Tag der Mensa auf Sauerbraten, Gyros mit Pommes, oder auf 'ne Pizza bei meinem Italiener meines Vertrauens Zugunsten Huels verzichte, dann heißt das schon was :slight_smile:
Ach, bevor ich es vergesse, falls es aus obigem nicht herausgelesen werden kann:
Bitte nicht noch dünner machen. Ich mag es, dass Huel diese angenehm cremige Konsistenz mit Struktur hat. Und von 2.2 zu 2.2.1 hatte es schon ein wenig davon verloren. Deshalb bin ich jetzt ein wenig nervös, unsicher, welch Mundgefühl und Geschmack 2.3 haben wird. daumendrück.

1 „Gefällt mir“

Cool Arne!

Also die neue Huel Vanilla Version ist super cremig und der Vanillegeschmack ist einfach :+1:

Freu mich auf dein Feedback!

Hi Minirockfan,

wir akzeptieren deine Meinung und freuen uns, dass du es schaffst jeden Tag frisch zu kochen!
Unseren Kunden, die noch keine Astronauten sind, bieten wie jedoch die tolle Alternative und die sind happy mit ihrer Wahl mit Huel und wir sind es auch :slight_smile:

Dir weiterhin alles Gute!

So, habe nun alle Variationen von Huel Unflavored/Vanille-Original/Vanille-Neu ausprobiert, in Anteilen von 0, 1, 2, 3 bei einer Mahlzeit von 3 Messlöffeln Huel.

Enttäuschend. Huel 2.3 hat insgesamt weiter an Geschmack verloren. Ich gehe nun wieder mehr auswärts essen. Dass ich lieber Huel trinke als in die Mensa zu gehen ist leider nicht mehr aufgetreten. Auch dieses Verlangen nach mehr, wenn ich den ersten Schluck nahm ist nicht mehr da. War schon bei Huel 2.2.1 der Fall, aber dort nicht ganz zu stark gesunken.

Die neue “Vanille” ist nicht Vanille (deswegen die Anführungszeichen). Anfangs musste ich an bertrand™ denken, was ich mal ausprobiert hatte, welches mit Nüssen angereichert war, so dass dort selbst “neutral” sehr nach Nuss schmeckte und überhaupt nicht lecker war (für mich!).
Ich war mir aber nicht ganz so sicher wonach die neue Vanille denn nun wirklich schmeckte. Nach ein paar Tagen erkannte ich den eigentlichen Geschmack: Karamell. Wer es mag, ok. Ich nicht so wirklich. Gelegentlich(!) ist es als Abwechslung verwendbar. Aber ich möchte einen Nahrungsersatz, der möglichst “neutral” schmeckt um keinen psychologischen Sättigungseffekt zu haben.

Die unflavored Variante schmeckt weniger “strohig”/drüsch/pappig/hafrig (mir fällt leider kein wirklich passender Begriff ein) als die 2.2, was ich aber nicht genau sagen kann, da ich Huel 2.2 nur in der Zusammensetzung 1/2 (unflavored/vanille) aß/trank. Könnte also durchaus sein, dass sie mir etwas besser schmeckt als die vorherige Version.

Die original Vanille 2.3 hatte in der reinen Version (3 Messlöffel Vanille) einen salzigen Geschmack im Mund (ich konnte die Reaktion der Salzrezeptoren spüren). Bei Hinzugabe von Unflavored war es ok. Nach Vanille schmeckt es aber nicht so wirklich, was auch schon bei 2.2.1 der Fall war. (Ehrlich gesagt frage ich mich, wie “Vanille” eigentlich schmeckt, kenne es doch nur von Vanille-Eis oder Vanille-Zucker.)

Ob ich Huel noch mal bestelle? Ehrlich gesagt zögere ich da noch, mehr als bei der Überlegung bei 2.2.1
Da es jedoch zumindest nicht “weh tut” (also nicht eklig ist) … naja, schau’n wer ma wie es ist, wenn die Beutel leergefuttert sind.

Bei den “Müslis” war ich sowohl positiv überrascht als auch etwas enttäuscht. Die empfohlene Menge von 60g pro Portion sahen in meiner Müslischale sehr verloren aus (ein kleines Häufchen irgendwo da unten). Ich wollte es halt genau nehmen :wink:
Interessanter Weise schmeckte es wirklich gut als ich Milch hineingab. Damit ich zumindest visuell das Gefühl hatte, dass ich “viel” esse, war es dann eher ein Milch-Müsli-Süppchen, was dann aber überraschender Weise gar nicht so “dünn” schmeckte. Als kleiner Snack zwischendurch oder beim Fernsehen ist es eine gute/gesündere Alternative zu Schokolade oder anderen Kohlehydrat-Produkten.

Nach meiner Erfahrung hat Huel von 2.1 (das war glaube ich mein erstes, letztes Jahr im März) über 2.2.0, 2.2.1 zu 2.3 geschmacklich nachgelassen. Eine 2.4 würde ich dann nicht mehr bestellen, da mir das geschmackliche Risiko im Verhältnis zum Mindestbestellwert von €60 zu hoch ist.

Dies ist MEINE Meinung, beruhend auf meinem Erleben. Da ich im letzten Jahr mehr als 5 Alternativen probiert habe (betrand, mana, joylent, veetal und noch ein paar weitere, die ich nicht mehr erinnere) und die mir nicht geschmeckt haben - bis hin zu “echt eklig” - aber es viele Menschen gibt, die diese sehr lecker finden, ist es wohl sehr stark abhängig vom subjektiven Geschmackserlebnis (siehe z.B. den Artikel auf T3N, der mich auf die Alternativen zu Huel brachte).