Erfahrungsbericht mit 100% Huel

Ahoi Hueligans,
Ich bin einer von denen, für die Essen ein Genuss ist - wenn ich Bock drauf habe - aber meistens kann ich Essen auch komplett vergessen. Entsprechend war ich immer eher zu schlank als übergewichtig. Inzwischen aber durch 12 Monate steigendes Sportprogramm @home mit Resistance Bands (love it) aber mit zuviel Kalos ein paar Kilo Fett angesetzt.
Irgendwann stolperte ich über Huel und habe 1 Woche größtenteils mit Huel Black durchgezogen - was so viel Protein Schock war, dass meine Verdauung deutlich Gasbildung hatte.
Erkenntnis: Huel Black ist eher für Extrem-Bedarf oder ergänzenden Eiweiß-Push zur sonstigen Ernährung, da man schon mit dem normalen Huel 30 g pro Standard-Shake kriegt.

Meine Daten:

  • Größe 1,94 m
  • Gewicht: 94 kg
  • Sport: 5x pro Woche je 45 min.
  • Energiebedarf: ca. 3300 kcal

Um zunächst das Fett abzubauen gehe ich also in ein Defizit bei ausreichend Protein-Aufnahme = ca. 2700 kcal.

  • Mein Ansatz war also: 100% Huel. Nicht weil muss, sondern weil bequem. Soll heißen: Ich KANN jede Mahlzeit durch selbst kochen oder bestellen ersetzen - aber ich muss mir keinen Kopf machen, es zu müssen. Das Huel-Abo kann jederzeit angepasst, pausiert oder verschoben werden
  • Aktuell abonniere ich also genug für 5x Shake am Tag (Huel Original), 1 Riegel, 1x Hot & Savoury = 2600 kcal
  • Nahrungs-Programm: Shakes um 9, 11, 13, 15, 17, H&S um 19, Riegel variabel.
  • Positiver Nebeneffekt: Durch die vielen Shakes Wasser-Zufuhr gesichert (2,7 L/T)
  • Da bei diesen Mengen eine exakte Planung, welches Pulver wielange reichen würde, wenn ich direkt aromatisierte Sorten nehme, sehr schwer wird, habe ich mich für eine Huel-Sorte (Original) entschieden und entsprechend verschiedene Sorten Geschmackspulver
  • Wer bei Geschmackspulver Bedenken hat, wegen der „natürlichen Aromen“ oder einfach andere Sorten braucht, wie Sahne-Toffee, Rum-Aroma-Sirup oder Knoblauch-Basilikum, kann prima selbst verfeinern, zB auch mit Tiefkühl-Früchten.

Geschmackspulver
Alle per Probierpack getestet. Persönlicher Eindruck: Alle sehr aromatisch, nicht zu künstlich - gut zu variieren. Favorit: Banane+Schoko, Apfel-Zimt, Beere, Minze-Schokolade

Huel-Sorten

  • Huel Vanille v3.0: geht klar, persönlich etwas zu vanillin-artig, Mischung mit Geschmackspulver möglich, mir aber etwas zu dominant bei der angegebenen Menge Geschmackspulver
  • Huel Ungesüßt v3.0: wie Mehl oder Brotteig ohne Salz; zu lasch für Geschmackspulver, bestimmt super als Ergänzung in Teigen, zB. für Pfannkuchen/Eierkuchen/Plinse/Palatschinke
  • Huel Original v3.0: persönlicher Favorit, nicht zu süß, nicht zu vanillin-artig, kann ich auch pur trinken; Mischen mit Geschmackspulver einwandfrei

Ich werde meinen Prozess ärztlich überwachen lassen, da Nährstoffaufnahme sehr individuell ist und durchaus der eine oder andere Nährstoff in dieser Form für meinen Body nicht optimal bereitgestellt werden könnte.
:warning: Man sollte immer eine Bestandsaufnahme VOR Beginn einer so drastischen Umstellung machen lassen - aufgrund von Corona habe ich diese Termine jedoch auf ein Minimum reduziert, da ich bisher bereits viele Jahre mit Ernährung beschäftigt habe und mich sehr abwechslungsreich ernähre.

Woche 01:

  • Energielevel sehr gut, selbst bei Müdigkeit Trainings-Motivation erhöht
  • Gasbildung immer nur am Abend, inzwischen sehr gering. Damit gehöre ich zu den Glücklichen, denn an die ca. 180 g Protein am Tag muss sich der Körper normalerweise über Wochen langsam gewöhnen.
  • Die hohe Wasserzufuhr treibt natürlich. Da 600 ml Wasser und 3 Scoops Huel kaum in den Original-Shaker passen und sich kaum verschütteln lassen, habe ich stattdessen auf 5 Shakes gesplittet und inzwischen die Wassermenge auf 400-450 ml gesenkt. Konsistenz noch flüssig genug zum trinken, keine erhöhte Klümpchenbildung bei kräftiger Schüttelei
  • Hot & Savoury: Süß-sauer, Korma, Mexikanisches Chili, grünes Thai-Curry; spannend - im Prinzip wie eine 5-Minuten-Terrine - persönlich bin ich mit diesen Sorten zufrieden, wenn mir nach Beißen ist, nehme ich ein Brot/Knäckebrot oder Nüsse dazu
  • Geschmackspulver sind sehr unterschiedlich intensiv zu dosieren
  • Bei mir ist Shakes schütteln eher eine Sportübung, bei so intensivem auf und ab (nicht rotierend) im Original-Shaker bleiben bei mir aber auch fast nie Klümpchen, und diese auch nur so klein, wie sie durch das Quirl-Sieb im Shaker passen (kleiner als Pfefferkorn)
  • Bei 5 Shakes am Tag - insbesondere, wenn man tagsüber außer Haus muss, bieten sich stapelbare Protein-Pulver-Döschen an, die sich aufeinander schrauben lassen.
    :warning: 100 g Huel sind ca. 180-200 ml Volumen! 250 ml Dosen eignen sich hervorragend. Nicht 100 ml Dosen kaufen! Wenn gewünscht, kann ich eine persönliche Empfehlung per PM schicken.
  • Die Riegel sind sehr intensiv, aber auch ähnlich wie andere Protein-Riegel oder Bio-Fruchtschnitten nicht für Jedermann. Wer hier Snickers in gesund erwartet, wird enttäuscht. Die Geschmacksrichtungen sind aber für mich persönlich sehr passend bezeichnet.

Hey Tobi,

Vielen Dank für die Info zu deinem Plan und auch danke für das Feedback zu der ersten Woche!
Falls es dich interessiert, kannst du hier einen Bericht zu unserem eigenen Test zu 100% Huel lesen:
Zusammenfassung: Huel Diät - Fünf Wochen nur Huel als Nahrung | Huel Guide
Vollständiger Bericht: Fünf Wochen auf einer 100%-Huel igen Diät

Falls du irgendeine Ratschläge brauchst oder Feedback direkt für unser Team hast, kannst du dich natürlich immer gerne direkt bei uns unter kontakt@huel.com melden.

Wünsch dir noch viel Erfolg! :muscle:

Ich bin weiterhin bei 66-100% HUEL.
Ich trinke als normales Programm die 2000 kcal HUEL und an Tagen mit Sport ergänze ich 1000 kcal mit Hot & Savory und Riegeln ODER ich koche mir was. Damit habe ich sowohl die Nährstoffe als auch die Kalorien drin, mehr als genug Eiweiß und kann trotzdem „cheat-food“ oder selbst gekochtes genießen.

1 Like