Geschmack für mich unerträglich - Tipps? Radikale Maßnahmen gefragt

Hallo,

ich habe vor ein paar Wochen Huel zum ersten mal bestellt in der Hoffnung, dass ich noch ein Meal Replacement finde, dass mir wirklich schmeckt. Leider ist Huel für mich bisher zusammen mit Jimmy Joy das bisher schlimmste, was ich gekostet habe (Huel sogar noch schlimmer, wobei ich beides nicht zur gleichen Zeit verglichen habe und es deshalb nicht mit Sicherheit sagen kann).

Da diese beiden Produkte Sucralose enthalten, glaube ich mittlerweile das es primär daran liegt und ich eben eine dieser Personen bin, die den Geschmack von Sucralose gar nicht abkönnen. Ich habe zum Test einen Freund gebeten, auch mal zu kosten und für ihn war es zwar auch kein Genuss, aber er fand es jetzt nicht so abstoßend wie ich. Ich habe zwar neben Vanilla auch noch zwei Packungen ohne Geschmack hier liegen, aber ich traue mich nicht, die auch noch zu öffnen um ehrlich zu sein, weil ich diese dann nicht mehr zurückschicken kann. Kann ja sein, dass es doch etwas anderes ist als die Sucralose.

Ich habe daher im Prinzip zwei Fragen:

  1. Gibt es hier jemanden, der auch vermutet das “Sucralose-Problem” zu haben und wenn ja, wie fandet ihr im Vergleich das geschmacklose Huel? Soll ich es trotz meiner krassen Abneigung gegen Huel Vanilla trotzdem versuchen?

  2. Gibt es eine Möglichkeit, die Sucralose geschmacklich so krass zu übertünchen, dass man sie kaum noch schmecken kann, bzw. gibt es hier vielleicht sogar einen Chemiker, der eine Idee hätte, wie man das irgendwie bei der Zubereitung chemisch abbauen/umwandeln könnte?

Ich habe bisher probiert: Über Nacht in den Kühlschrank stellen, Kaffee dazugeben, die Geschmacksbooster nutzen, als Mehlersatz für Pfannkuchen genutzt, in Naturjoghurt gerührt. Ich habe es nicht geschafft mehr als ein paar Schluck zu trinken, bzw. die Pfannkuchen annähernd zu Ende zu essen. Wenn ich dann weiter machen müsste, würde ich nur noch würgen. Der Naturjoghurt ist etwas besser, vielleicht weil er von sich aus sauer schmeckt. Mit dem Joghurt habe ich damals meinen Rest von Jimmy Joy nach und nach wegbekommen. Bei Huel schaffe ich es aber auch damit nicht, glaube ich.

Ansonsten sehe ich nur noch die Möglichkeit die offene Packung wegzuwerfen oder über ein Jahr hinweg in so kleinen, homöopathischen Dosen in mein Essen zu mischen, dass ich es gar nicht schmecken kann.

Eigentlich würde ich denen mit ähnlichen Problemen noch das Produkt nennen, dass ich bisher erträglich fand (merke: nicht gut, erträglich, aber immerhin…), doch ich befürchte, dass man mich für einen Schreiberling der Konkurrenz halten könnte, weshalb ich das erstmal lasse. Ich bin einfach an einer Lösung interessiert, wie ich das noch irgendwie für mich erträglich runterbekomme.

Ich hoffe auf interessante Ansätze und danke fürs Lesen.

1 Like

Ahoi!

also ich kann das Vanilla auch absolut gar nicht schmecken bzw bekomm auch davon Kopfschmerzen. Ich mixe mir mein Huel U/U mit ACE Saft, Eiskaffee oder andere Getränke. Dabei ist es ungefair immer 200ml Getränk mit Geschmack, 400ml Wasser auf ca 110gr Huel U/U und muss sagen, dass das so runter geht wie Butter:) Kakao, Erdbeer oder Bananen-Pulver von bekannten Marken bringen es zwar auch, aber schmecken für mich nicht so gut wie zb ACE oder Eiskaffee.

Die Geschmacksbooster hatte ich auch als Probe ausprobiert, aber schon nach den ersten 2 Probe-Packen die restlichen sein lassen.

In feste Nahrung mit einzubringen hab ich auch schon hinter mir, aber auch nicht geschafft, das zu ende zu essen:)
Die neue Kaffee Sorte von Huel habe ich mir das letzte mal mit bestellt zum probieren und muss sagen, dass es pur auch unerträglich für mich ist. Gemixt mit dem U/U wovon das U/U 3/4 ausmachte, ging jedoch gut klar

1 Like

Moin Hatti,

danke für deinen Input. Das klingt gar nicht so schlecht. Vielleicht probiere ich doch noch mal das Ungesüßte. Wie schmeckt dir denn das Ungesüßte pur im Vergleich zu Vanille?

Und hast du das Vanille auch mit ACE Saft erträglich bekommen oder bringt das da nichts, weil man diese künstliche Süße einfach nicht weg bekommt?

Ahoi!

das Vanille war erträglich mit Eiskaffee und mit weniger Huel, sodass der Geschmack vom Vanille nicht so weit vorherscht aber dadurch dass ich von dem Sußstoff Kopfschmerzen bekommen habe habe ich es gelassen. Wie es mit ACE oder anderen Fruchtsäften ist kann ich dir leider nicht sagen.

Das U/U schmeckt für mich pur zum Vanille deutlich besser, wenn auch enorm gewöhnungsbedürftig das muss ich zugeben. Ich würde es auf jeden fall mit irgendwelchen Saftzusätzen oder so bevorzugen

1 Like

Moin nochmal,

ich hab mich jetzt doch getraut und das ungesüßte Huel probiert. Pur schon besser als Vanille, weil kein unnatürlicher Süßstoff-Geschmack. Aber trotzdem mit nur Wasser kaum genießbar. Mit Multivitaminsaft schmeckt es aber wirklich ganz gut. Es dickt den Saft einfach an, ohne übermäßig einen eigenen Geschmack dazuzugeben. Fragt sich nur, ob man es so mit den Vitaminen nicht etwas übertreibt, je nachdem wie viel man davon pro Tag konsumiert. Ich habe es auch mit Cola probiert und finde es ganz ok.

Vanille bekomme ich gerade so mit Cola weg, auch wenn die doppelte Süße overkill ist. Es scheint als würde die “natürliche” Süße durch den Zucker, den Süßstoff übertreffen. Außerdem erinnert der Geruch und Geschmack an die Vanille Cola, die es früher mal gab. Aber immer noch schlimm für meinen Geschmack.

Ich muss noch etwas mehr trinken und andere Mischungen ausprobieren, um mit Sicherheit sagen zu können, ob das ungesüßte Huel für mich langfristig in Frage kommt. Falls ich noch andere gute Kombinationen finde, schreibe ich sie hier rein, um den Leuten zu helfen, die die gleichen Probleme wie ich und Hatti haben/hatten.

Das Konkurrenzprodukt, dass ich bisher deutlich besser fand (im Vergleich zu Huel Vanille) und oben erwähnt hatte, ist übrigens Lently. Lently ist deutlich weniger smooth, also man hat da eher so ne körnige Mischung im Mund, dafür aber ohne irgendwelche Süßstoffe und stattdessen mit Rohrzucker. Ich fand da Schokolade und Kaffee am Besten, aber halt auch nicht wirklich geil. Gibt es leider nicht geschmacksneutral.

Hi JonDoe,

Interessante Mischungen.

Wir haben auch das Huel Original, welches nur ein leichten Vanille Geschmack hat.

Hier findest du weitere Informationen zu Sucralose in unseren Produkten:

https://de.huel.com/pages/sucralose

Evtl. ist ja etwas bei unseren Rezepten für dich dabei :wink:

my.huel.com/rezepte

LG Chand

Ich fand diesen künstlich süßen Geschmack von Huel Vanilla (neu) zuerst auch abartig - nachdem ich inzwischen 2/3 der Packung aufgebraucht habe kann ich sagen dass ich mich daran gewöhnt habe auch wenn es definitiv nicht meine Lieblingssorte wird. Ich denke man kann das gut mit Energydrinks vergleichen. Als ich diese häufig konsumiert habe fand ich die eigentlich ganz gut bzw in Ordnung, nachdem ich seit einigen Monaten das erste Mal wieder so ein Teil probiert habe kam‘s mir fast hoch :grimacing: es gibt bestimmt einen Gewöhnungseffekt was die unterschiedlichen Süßungsmittel angeht.

Ich persönlich kann absolut empfehlen Huel (unsweetened) mit Honig :honey_pot: zu machen - je nach Geschmack braucht man zwar etwas mehr davon aber 1. um Welten gesünder als jeglicher Zucker oder Zuckerersatz und ich finde es so wirklich lecker besonders morgens :slight_smile: Alternativ wenn man bereits eine gesüßte Sorte zuhause hat kann man auch natürlich mit den ungesüßten mischen oder mal probieren diese ein paar Stunden im Kühlschrank aufzubewahren - Energy Drinks sind warm ja auch noch viel schlimmer als kalt ^^

lg, Chris

1 Like

Hallo :slight_smile:

Also ich kann dir diese Seite empfehlen: https://de.huel.com/pages/gebrauchsanweisung

Dort hast du auch Rezepte oder Varianten wie du Huel anders zubereiten kannst mit verschiedenen Geschmacksidee.

Weiter scheine ich irgendwie einer der wenigen zu sein, der Huel ohne Geschmacksverstärker und ungesüßt mit Wasser lecker findet. :smiley:

1 Like

Vielen Dank für eure Beiträge zum Thema! :slight_smile: Da sind sicherlich sehr hilfreiche Tipps dabei!

Geschmack ist immer sehr subjektiv und es kann tatsächlich einige Zeit dauern, bis man sich an die Konsistenz und den Geschmack gewöhnt hat. Da spielt natürlich auch mit rein, dass für uns der Inhalt am wichtigsten ist. Man könnte natürlich auch einfach weißen Zucker nehmen, dann hätte man keinen Nachgeschmack, aber das wäre natürlich sehr ungesund. :wink: Wir arbeiten aber fortlaufend daran, auch den Geschmack zu optimieren und bedanken uns für euer ehrliches Feedback.

Mir persönlich schmeckt Huel ohne Geschmackszusatz/Ungesüßt auch am Besten. :smiley: Ich bin aber auch ein Hafer-Fan und mag es lieber weniger süß.

Huhu, es wurde ja schon einiges geschrieben… ich verwende Sucralose in Tablettenform um Tee und Kaffee zu süßen. Für mich bisher (abgesehen von Aspartam) der natürlichst schmeckende Süßstoff. Stevia hingegen mag ich gar nicht.

Ich habe R2D in Vanille gekauft und das Pulver in Kaffee-Geschmack. Das Pulver ist ok, wenngleich in dem Sinne nicht lecker, aber genießebar. Der R2D Vanille hingegen bekomme ich kaum runter. Für mich schmeckt es überhaupt nicht nach Vanille, sondern latent nach Lakritze (welche ich absolut nicht mag). Da ich Sucralose tägllich zu mir nehmen und den Geschmack kenne, frage ich mich, ob es wirklich die Sucralose ist, die den intensiven - NICHT vanillemäßigen - Geschmack erzeugt…?!