Hat jemand erfahrung mit dieser Atkins Diät?

Hallo Liebe Community.
Ich würde gerne Abnehmen, habe aber das Problem, dass ich nicht genau weiß welche Diät zu mir passt.
Ich mache es kurz:
Bin etwas überfordert.

Hier habe ich bereits geschaut und habe auch schon eine potenzielle Diät gefunden.
Jetzt aber meine frage:
Hat irgendwer schon einmal von der Diät gehört oder selber ausprobiert?

Ich freue mich auf eure Antworten.Konkrete Empfehlungen sind sehr erwünscht.
Grüße
Billi

Aus mehr als 15 Jahren in denen ich versucht habe abzunehmen, kann ich dir eins sagen. Finger weg von jeglichen Diäten!

Stell deine Ernährung langfristig um, schau das du etwas Sport pro Woche untergebracht bekommst und optional führe ein Kalorientagebuch in Verbindung mit einem Fitnesstracker wie z.B. den Uhren von Garmin.

Errechne deinen Grundbedarf an Kalorien (gibt bei Google jede Menge Rechner) und schau das du ein leichtes Defizit von 15 bis max 20% pro Tag hast. Wäre dein Grundbedarf also z.B. 2000 kcal, würdest du davon max. 20% abziehen um langsam und gesund abzunehmen. Machst du Sport musst du die beim Sport verbrauchten Kalorien zusätzlich essen (hier ist ein Fitnesstracker essentiell um nicht zu viel zu essen).

Um beim obigen Beispiel zu bleiben. Ich bin seit 4 Wochen dabei, hab die erste 2 1/2 Wochen ein viel zu großes Kalorien Defizit gehabt, 6,4Kg in der ersten Woche verloren (viel Wasser in den Beinen) und nochmal ordentlich in der zweiten.
Gleichzeitig ging es mir immer schlechter, Schlafstörungen etc.

Hab dann herausgefunden das man die Sport Kalorien (bzw. die Aktiv Kalorien) zusätzlich essen muss um das Defizit nicht zu groß werden zu lassen.

Ich bin jetzt teilweise bei bis zu 3800 kcal am Tag (Grundbedarf 2700 + Aktiv Kalorien Minus 20% Defizit), habe Abends tatsächlich nach dem Sport Probleme so viel zu essen um das Defizit nicht zu groß werden zu lassen.
Der Knüller ist jedoch, trotz der gewaltigen Mengen die ich an meinen Sport Tagen essen muss, geht mein Gewicht runter und mein Bauchfett schmilzt.

Kleiner Tipp, schau mal in meinen Beitrag mit dem 8 Wochen Huel Experiment, dort findest du mehr zu meinem “Programm” :wink:

Ich hab in den letzten 15 Jahren viele Diäten ausprobiert und am Ende war ich immer schwerer als zu Beginn. Meiner Meinung nach ist es wichtig das man für sich selbst eine Ernährung findet die man sich langfristig vorstellen kann und nicht nur bis man seine Kilos runter hat :wink:

Dies stellt meine persönliche Meinung dar, bin kein Arzt oder Ernährungsberater :stuck_out_tongue:

Hallo!

Also ich bin kein Profi aber ich stimme der Antwort 100% zu!
Ich hab auch selbst viele Diaeten ausprobiert- einfach um zu wissen welche ernaehrungsform was mit dem koerper macht, also um quasi fundiert mitreden zu koennen. Ich kann die sagen dass jegliche Low Carb Atkkins Keto blah blah Diaet bestimmt fuer manche klappt und vielleicht auch gesund ist aber dass du mit einem ganz nromal kalkulierten Kaloriendefizit besser faehrst. Was auch ehct gut ist ist Intervallfasten. Aber eben im Stunden Format. Lies einfach online nach, sonst muss ich zu lange erklaeren haha. Ich machs auf jeden fall und finds ehct gut. Du kannst einfach essen was du magst, musst keine Kalorienzaehlen (weil du automatisch weniger isst) und hast die Ketose Fettverbrennung auch ncoh mit dabei. Und ich funde der Koerper fuehlt sich auch ehct viel besser nach einiger Zeit. Bodybuilding.com hat da auch was gutes drueber geschrieben. viel Glueck!

1 Like