Huel Glutenfrei löst Durchfall aus

Hallo, ich ernähre mich vegan und habe eine Getriede Unverträglichkeit mit Reizdarm und somit entzündlichen Prozessen.
Genau aus diesem Grund habe ich mich für das hochwertige und etwas teurere Produkt Huel Glutenfrei entschieden. Die Kaufentscheidung basierte vor allem auf Grund der Produktangabe: "Huel Produkte sind frei von Allergenen"
Nach nun ca. 6 Wochen gelegentlicher Einnahme (2-3 mal pro Woche) von Huel Glutenfrei, ist ein eindeutiger Zusammenhang mit der Einnahme von Huel glutenfrei festzustellen, da ich unmittelbar bis 6 Stunden danach stake Blähungen und Durchfall habe.
Entweder ist der angegebene Hafer nicht völlig glutenfrei, es gibt ein Qualitätsproblem in einer bestimmten Produktion oder andere Inthaltstaffe sind definitiv nicht frei von Allergenen.
Grüße
Thomas

Hallo Thomas,

danke für deine Nachricht und für deine Diskretion. Auch wenn wir deine Reaktion auf unser Huel-Produkt sehr bedauern möchten wir uns für dein Feedback bedanken, denn nur so können wir unser Produkt verbessern und mehr über mögliche Nebenwirkungen erfahren.

Huel Produkte sind frei von Allergenen, dennoch scheint dein Körper etwas aus unserer Nährwerttabelle nicht zu vertragen.

Suche bitte einen Hausarzt aufzusuchen mit unserer Zutatenliste, damit dieser feststellen kann, was genau davon diese Reaktion hervorruft.

Wir wären dir sehr dankbar, wenn du dich bei uns meldest und uns von dem Ergebnis berichtest, damit wir diese Information nutzen können, denn es liegt auch in unserem Interesse solche Vorfälle nach Möglichkeit in Zukunft zu vermeiden.

Beste Grüße,

Chand

1 „Gefällt mir“

Hallo,

muss mich leider auch vollständig glutenfrei Ernähren und habe leider genau die gleichen Erfahrungen gemacht. Zusätzlich bekomme ich noch Pickel und Hautausschlag. Solche Syntome treten bei mir eigentlich nur durch die Einnahme von Gluten auf. Habe Huel zum gewöhnen auch nur gelegentlich verwendet.

Kann von Huel Glutenfrei nach meiner jetzigen Erfahrung nur abraten. Bin aber geneigt die Huel Riegel
oder eine Huel Alternative auszuprobieren. @Thomas4 hast du bereits Huel Riegel oder andere Produkte ausprobiert?

Beste Grüße,

Johann

Hallo Johann,

das tut uns leid zu lesen.

Wir würden dir Raten vor dem Kauf der Huel Riegel deinen Hausarzt aufzusuchen und die Zutatenliste vorzuzeigen um sicherzugehen, dass dort keine Inhaltsstoffe sind die dir schaden könnten.

Beste Grüße

Hallo Johann, ich habe keine anderen Produkte ausprobiert denn:
Ich finde es wirklich bedauerlich, dass sich Huel aus der Verantwortung nimmt z.B. die Produktionsqualität (mögliche Glutenverunreinigungen, daher oft bei anderen Produkten: geringe Gluten möglich) zu überprüfen.
Auch die Angaben des Lieferanten von glutenfreiem Hafer oder anderer Inhaltstoffe die bereits beim Lieferanten mit Gluten “verunreinigt” sind zu prüfen. Huel versucht nicht einmal zu belegen, dass keine Gluten beinhaltet sind: wie z.B unabhängige Tests, Produktionszertifikate usw…
Ich bin prizipiell bereit, bei der Problemfindung mitzuwirken, jedoch kann ein Hausarzt aufgrund der Laborwerte nur auf ev. Unverträglichkeiten/Allergien hinweisen. Welche Inhaltsstoffe dies sind muß ein Ernährungsspezialist herausfinden können, und dies ist Huel selbst.
Es wäre außeret wünschenswert, wenn Huel hier selbst aktiv wird oder zumindest versucht Angaben zu belegen.
Beste Grüße
Thomas

Hallo Thomas,

wir verstehen deine Bedenken und können dir versichern, dass Huel alle glutenfreien Produkte auf Verunreinigungen kontrollieren lässt, sowie unabhängige Tests durchführt, wie im angehängten Dokument ersichtlich.

Wenn du uns deine Kontaktdaten weiterleiten magst, kann sich unser Ernährungsspezialist James, gerne mit dir in Verbindung setzen und dir jegliche Informationen, bezüglich der Herstellung von Huel und auch spezielle Fragen zum Thema Qualitätsprüfung beantworten.

Unter kontakt@huel.com, stehen wir dir jederzeit zur Verfügung.

Beste Grüße

Wie viel mg/kg Gluten ist durchschnittlich in der nicht vollständig glutunfreien “normalen” Variante enthalten?

Ich bin NICHT Zöliakie Patient, aber achte auf glutenfreie Ernährung und wüsste gerne einen Vergleich. Habt ihr Statistiken aus euren Proben dazu vorliegen?

Hallo Jasper,

nein diese haben wir leider nicht.

Beste Grüße,

dein Huel Team

Ich habe Huel Glutenfrei gekauft und heute zum ersten Mal ausprobiert. Da ich ähnliche Reaktionen wie bei einer Spurenkontamination hatte habe ich mich weiter informiert. Nach einer sehr kurzen Googlesuche habe ich folgenden Artikel gefunden:

https://www.ugb.de/exklusiv/fragen-service/vertragen-zoeliakiekranke-hafer-obwohl-er-gluten-enthaelt/?hafer-zoeliakie

Hier ein paar Ausszüge:

Hafer weist nur einen geringen Glutengehalt auf. Dennoch konnten auch neuere Studien nicht eindeutig belegen, dass er für Zöliakiepatienten ohne Risiko ist. Deshalb sollten Betroffene Hafer weiterhin meiden.
Aufgrund der neuen Erkenntnisse lassen die britische und finnische Zöliakie-Gesellschaft mittlerweile kleine Mengen an Hafer für Zöliakiepatienten zu. Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft (DZG) dagegen rät weiterhin, Hafer bei der glutenfreien Kost auszuschließen.

Und auch weitere Seiten verweisen darauf, dass man Hafer probieren könne, hiervon aber NICHT MEHR ALS 50 Gramm am TAG zu sich nehmen soll. Glaube kaum, dass dies bei einer Huel-lastigen Ernährung irgendwie einzuhalten ist. Zudem gibt es Zöliakiepatienten, die gänzlich keinen Hafer vertragen.

Ich finde es eine gottverdammte Sauerei, dass Huel ein Produkt, welches nicht zweifelfrei glutenfrei ist, als solches bezeichnet. Schade, das es bei uns keine punitive Damages und Sammelklagen gibt, so wie in den USA. Da könnten sie den Vetrieb dieser Ware gleich einstellen.

https://www.ugb.de/exklusiv/fragen-service/vertragen-zoeliakiekranke-hafer-obwohl-er-gluten-enthaelt/?hafer-zoeliakie

Hallo Einriede,

du hast in der Tat Recht, denn die offizielle Empfehlung lautet tatsächlich, dass Hafer in einer glutenfreien Ernährung ausgeschlossen werden sollten, da - obwohl Hafer selbst kein Gluten enthält - die Gefahr einer Kontamination auf den Feldern, beim Transport oder bei der Verarbeitung besteht. Deshalb empfehlen wir Menschen mit gluteninduzierter Enteropathie, Huel nicht zu konsumieren, und stattdessen das glutenfreie Huel zu nutzen, denn es ist glutenfrei und wird aus zertifiziertem glutenfreiem Hafer hergestellt. Sowohl der Hafer als auch das Endprodukt Huel werden regelmäßig getestet und das Ergebnis ist weniger als 5 ppm Gluten, d.h. nicht nachweisbar. Bitte beachten, dass Produkte, die weniger als 20 ppm enthalten, gesetzlich als “glutenfrei” verkauft werden dürfen.

Daher können wir dir versichern, dass das glutenfreie Huel definitiv ein glutenfreies Produkt ist und für Menschen mit Zöliakie, Dermititis herpetiformis, Gluten-Ataxie und für Diäten geeignet ist.

Beste Grüße,

dein Huel-Team