Verbesserungsvorschlag Austausch Sucralose


#1

Hi Community,

ich nutze Huel seit letztem Freitag und finde es geschmacklich…
…gewöhnungsbedürftig.

Bestellt habe ich mir:

  • natural
  • coffee
  • berry

Beim Berrypulver habe ich festgestellt, dass mir immer etwas übel wird und dann schnell festgestellt, dass Sucralose (Kristallzuckerkonzentrat) in dem Pulver drin ist.

Könnten Eure Wissenschaftler evtl. mal prüfen ob man das austauschen kann mit Stevia, Xylit oder ähnlichem?

Ansonsten möchte ich noch nicht viel zu Huel sagen und es lieber noch ein paar Tage lang weiter testen :slight_smile:

Gruß,
Shimmy


#2

Austausch? Wenn es sein muss, ok. Aber bitte KEIN Stevia. Ich habe schon so einige “Nahrungsmittel” mit Stevia probiert und es schmeckte immer(!) nach Stevia. Huel wäre für mich dann gänzlich aus dem Rennen.


#3

Hi Shimmy,

mit Stevia haben wir es einfach noch nicht hinbekommen, Huel mit einem angenehmen Geschmack zu versehen, da Stevia einen bitteren Nachgeschmack hat.
Trotz allem suchen wir aber weiterhin nach Alternativen, inkl. Stevia. Xylit ist an sich auch ein gutes Süßungsmittel, allerdings benötigt man deutlich höhere Mengen als im Falle von Sucralose, um einen gleichwertigen Süßungseffekt herbeizuführen. Das wirkt dann stark abführend. Wenn Sucralose gar nicht für dich in Frage kommt, hätten wir sonst noch die ungesüßte/aromafreie Variante von Huel im Angebot.

LG
Cara


#4

Ich habe auch Probleme mit Sucralose, kann das Geschmack nicht ertragen (Original Vanille). Das Nachsüßen vom ungesüßtem Huel finde ich zu aufwendig. Was ich jetzt mache: ich mixe ungesüßt und original 1:1. So schmeckt es ziemlich ok, ist nicht zu süß, und das Sucralose Geschmack spüre ich nicht so stark.


#5

Das ist auch eine super Lösung! Was die Süße bzw. den Geschmack angeht - da muss man einfach selbst ein bisschen rumprobieren und findet dann sein perfektes Huel. :slight_smile:


#6

Kann mir einer sagen, in welchen Verbindungen die Sachen wie Eisen, Zink etc. sind. Also ob z.B. Eisenoxid oder Zinkoxid. Steht nichts auf der Packung. Das ist sehr bedenklich. Dazu kommt noch Vitamin D3. Dazu steht “pflanzliche Quelle” - ist der Rest demzufolge synthetisch? Wenn JA, dann kann man die NRVs in die Tonne treten.


#7

Hallo,

ich wollte mal frage ob es schon fortschritte gibt den Süßstoff sucralose zu ersetzen ?

Wäre es nicht möglich eine variante nur mit den Geschmack (z.b Vanille) und ohne dem Süßstoff sucralose Rauszubringen? Weil Vanille gibt es leider nur als geschmack mit dem Süßstoff und nicht als Geschmackspulver einzeln.

Muss immer ungesüsst und ohne Geschmack Kaufen wegen dem Süßstoff.
Mit dem Stevia in den geschmackspulvern gibst kein problem.

wieso gibt es eigentlich den Geschmack Vanille nicht als Geschmackspulver einzeln ?


#8

Hi Maiki,

einige Leute finden es nicht gut, dass Huel Sucralose enthält, da es sich um ein künstliches Süßungsmittel handelt. Wir verwenden Sucralose aus einer Vielzahl von Gründen. Der erste ist, dass es keine Kalorien oder Kohlenhydrate hinzufügt, was bedeutet, dass der Nährwert von Huel gleich bleibt.

Sucralose ist auch eine viel gesündere Option im Gegensatz zu vielen anderen Süßungsmitteln. Tatsächlich ist Sucralose 600 Mal süßer als Zucker und sammelt sich nicht im Körper an. Huel muss nur eine winzige Menge Sucralose enthalten, um es für viele schmackhafter zu machen, und es interagiert überhaupt nicht mit deinem Körper.

Darüber hinaus wurden in 20 Jahren mehr als 100 Sicherheitsstudien über Sucralose durchgeführt, wobei eine Reihe von Experten festgestellt hat, dass es keine gesundheitsschädlichen Auswirkungen hat, selbst wenn es in wesentlich höheren Mengen als in Huel konsumiert wird.

Sucralose eignet sich auch für Menschen mit Diabetes, da es den Glukose- oder Insulinspiegel nicht beeinflusst. Mehr noch, es erhöht die Bakterien im Mund nicht und verursacht keine Karies/ Löcher in den Zähnen.

Der Grund, warum Stevia im Huel Pulver nicht verwendet wird, ist, dass es nicht so süß ist, also mehr davon benötigt wird, um insgesamt die Süße von Huel zu erhöhen. Es kann auch in größeren Mengen einen sehr bitteren Geschmack hinterlassen.

Aktuell ist es die beste Lösung, ein geschmacksneutrales Pulver anzubieten, für diejenigen, die auf Sucralose verzichten möchten, das dann individuell mit Geschmackspulvern verfeinert werden kann. Ich habe dein Feedback, ein Vanille Geschmackspulver anzubieten, an unser Team weitergegeben. Als Alternative würde es sich anbieten, dass du dir Vanillegewürz/aroma separat kaufst (von einem anderen Hersteller) und dieses dann zu deinem Huel Pulver hinzufügst. Leider ist Vanille sehr teuer, weshalb wir erstmal schauen müssen, ob genügend Nachfrage nach einem Vanille Geschmackspulver vorhanden wäre, da aktuell die meisten Leute auf unser Huel Vanille Pulver (mit Sucralose) zurückgreifen.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen!

Falls es für dich von Interesse ist, findest du weitere Informationen in unserem Leitfaden zu Sucralose https://de.huel.com/pages/sucralose


#9

wie wäre es mit Steviaextrakt?


#10

Wir finden, dass Stevia ein super Süßungsmittel ist und verwenden es in unseren Geschmackspulvern! Allerdings, wie oben schon geschrieben, verwenden wir Stevia nicht im Huel Pulver, da es in größeren Mengen leider einen bitteren Nachgeschmack hinterlässt. Wir haben bisher noch keine Formel mit Stevia gefunden, die geschmacklich so überzeugend ist wie mit Sucralose. Zum Vergleich: Stevia ist 150-300 mal süßer als Zucker, während Sucralose 600 mal süßer als Zucker ist und daher wirklich nur geringe Mengen verwendet werden. Wir sind trotzdem weiterhin am Testen, um vielleicht auch in Zukunft Stevia verwenden zu können.